Kinderfreundliche Kommune
Gechingen

Unterbrechung der Wasserversorgung

 im Mittelzonenbereich am Mittwoch, 22.05.2019

Wir möchten Sie hiermit informieren, dass es am

    Mittwoch, 22.05.2019 in der Zeit von 13.00 bis 15.30 Uhr

zur Unterbrechung bei der Trinkwasserversorgung kommt. Der Grund hierfür ist die Einbindung der zukünftigen Wasserversorgung in das  Baugebiet Furt. Im genannten Versorgungsbereich sind folgende Straßen betroffen:
Im Augstäcker, Steigwegle, In der Steige, Dachteler Straße, Im Hahnenberg und
Im Gänswasen. Wir bitten die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Beachtung, dass durch diese Absperrung alle im Haus mit Wasser versorgten Einrichtungen (Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen, Wasserhähne Toilettenspülungen usw.) betroffen sind.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Ihre Gemeindeverwaltung

Bericht der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 19.06.2018

Einwohnergespräch
Zu diesem Tagesordnungspunkt gab es keine Wortmeldungen

Jahresbericht offene Jugendarbeit
Herr BM Häußler begrüßte Frau Ilona Schmid Leiterin  des Jugendtreffs in Gechingen und Kreisjugendreferent Wolfgang Borkenstein. Herr Borkenstein beschrieb den guten Zulauf, auch von Flüchtlingsjugendlichen wird der Jugendtreff rege wahrgenommen.  Frau Schmid wies auf die zahlreichen Veranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen hin. Die Veranstaltungen finden in der Regel Dienstag- und Freitagabends ab 18 Uhr statt, als Beispiele werden genannt gemeinsames Grillen sowie gemeinsames Kochen. Weiterhin gibt es gesellige Partys, eine Weihnachtsfeier sowie Fasnetsaktivitäten. Frau Schmid beschrieb ihre Arbeit als positiv und die Arbeit mache ihr viel Spaß. Herr Häußler lobte auch das tolle Angebot der Vereine und der Jugendfeuerwehr in der Gemeinde.
Eine Gemeinderätin hob vor, dass es ein wesentliches Ziel der Jugendarbeit sei Jugendliche für das öffentliche Leben in ihrer Gemeinde zu sensibilisieren. Sie war der Meinung, dass diesbezüglich in der Gemeinde eher weniger geschehe. Herr Borkenstein erklärte wie eine zukunftsweisende Einbindung von Jugendlichen in Zukunft aussehen könnte.  Aus Sicht von Herrn Borkenstein ist auch die Einrichtung eines Jugendgemeinderates möglich, wenn mehr Jugendbeteiligung in Zukunft gewünscht werden sollte.

Wasserwerk - Filtersanierung
Herr Braun wies auf einen Termin hin in vergangener Woche, Freitag, 15.06.2018. Anlass waren erhebliche Korrosionsschäden im Filterinnenbereich, die sich jetzt nach der kompletten Entnahme der Filtergüter in beiden Filtern darstellen. Grundsätzlich geplant ist der reine Tausch in beiden Filtern, zum einen Aktivkohle und im anderen die Hydroandrasitkohle, hier handelt es sich um eine thermisch behandelte Spezialkohle mit entsprechender Profilierung für die Wasseraufnahme. Die ausführende Firma Sülzle Kopf hat über das Wochenende ein sogenanntes Nachtragsangebot erarbeitet, angeboten werden beide Filterinnensanierungen/Neubeschichtungen. Vorgesehen sind die Demontagen aller Anschlussteile im Filterinnenbereich , Sandstrahlen der von Korrosion befallenen  Einzelflächen, Aufsetzschweißen im stärker betroffenen Bereich, Wiedereinbau der vorhandenen Einbauteile, vor Inbetriebnahme der Filter Desinfektions- und Spülarbeiten in den Filtern. Vorgesehen ist die Arbeiten in den nächsten vier bis sechs Wochen umgehend durchführen zu lassen. Ein Neuaufbau der Filterinnenwände ist unumgänglich. Das momentan vorliegende Nachtragsangebot schloss ab in Höhe von 104 000 Euro brutto, berücksichtigt sind beide Filterinnenwände. Der Gemeinderat beschloss die notwendigen Arbeiten an die Firma Sülzle Kopf in Höhe von 104 000 Euro brutto, der Leistungsumfang soll sich wirklich auf das absolut Notwendigste beschränken. Der Gemeinderat beschließt weiter eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von rd. 104 000 Euro für die beschriebenen Arbeiten, beide Beschlüsse werden einstimmig gefasst.

Verschiedenes
Ein Mitglied des Gremiums äußerte massive Kritik hinsichtlich der zuletzt stattgefundenen Verkehrsschau. Aus Sicht des Gremiumsmitgliedes kann es nicht sein, dass an der Verkehrsschau kein Gemeinderat, aber ein Vertreter des ADAC teilgenommen hat. Herr Häußler verweist auf die Einladung des Landratsamtes zur Verkehrsschau bzw. der Teilnehmer zur Verkehrsschau. Die Verwaltung setzte sich für eine Teilnahme von je 1 Vertreter pro Fraktion ein. Das Landratsamt will die Verkehrsschau anders organisieren als bisher , also ohne Vertreter des Gemeinderats. Grundsätzlich soll ein ausführlicher Bericht über die angesprochene Verkehrsschau noch im Blättle veröffentlicht werden. Im Bericht sollen auch die geplanten Maßnahmen beschrieben werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok