Kinderfreundliche Kommune
Gechingen

 

Die Kreisstraße von Deufringen nach Gechingen (K1066) wird ab 11. September bis Mitte November gesperrt. Auf einer Länge von rund 1200 Metern wird der beschädige Asphaltbelag erneuert. Das kündigt das Landratsamt in einer Pressemitteilung an. Der Verkehr wird über Althengstett und Ostelsheim umgeleitet. Der Anliegerverkehr zur Geißhaldestraße wird über eine Baustellenampel geregelt..

Bei der  Baumaßnahme

werden sowohl die Tragschicht der Straße als auch die Binder- und Deckschicht erneuert. Gleichzeitig wird die Straße auf der gesamten Länge auf 3,25 Meter verbreitert. Dazu werden die bestehenden Asphaltschichten abgefräst und ein dreilagiges Asphaltpaket aufgebracht. Dieses besteht aus einer zehn Zentimeter dicken Tragschicht, einer acht Zentimeter Binderschicht und einer vier Zentimeter dicken Deckschicht.

Außerdem wird der Gehweg entlang des nördlichen Fahrbahnrandes zu einem Radweg ausgebaut. Während der Arbeiten plant die Gemeinde Aidlingen im innerörtlichen Bereich bestehende Versorgungsleitungen zu erneuern. Während des ersten Bauabschnitts muss auf einer Länge von rund 200 Metern ein Behelfsweg für Fußgänger entlang der Baustelle gebaut werden.

In der zweiten Bauphase wird der Anliegerverkehr zur Geißhaldenstraße über die neue Straße geführt. Das Landratsamt bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Landkreis gibt es unter www.lrabb.de/Strassenbau.

 

Durch einen Klick auf diesen Link können Sie sich die Verkehrsführung der Umleitung anschauen.

Für die Umleitung der Radafahrer während der Bauphase gibt es hier eine separate Ansicht.